«GIS-PLAN Neophyt» beim Werkbetrieb Crestault

Mit «GIS-PLAN Neophyt» hat die GIS-PLAN AG für Geoinformation ein Hilfsmittel zur Erfassung und Dokumentation von räumlichen Informationen auf WebGIS-Basis entwickelt. Der Einsatz erfolgt zur Bekämpfung der invasiven Neophyten. Das WebGIS-Modul steht seit der Bekämpfungssaison 2017 im praktischen Einsatz bei dem Gemeindebetrieb Crestault der Gemeinden Bonaduz und Rhäzüns.

Die Anwendung «GIS-PLAN Neophyt» unterstützt Gemeinden und Organisationen bei der Bekämpfung von invasiven Neophyten durchgehend digital während dem gesamten Arbeitsablauf. Von den Vorbereitungen über die Entfernungseingriffe im Feld mit einem Tablet bis zu den Auswertungen der verrichteten Arbeiten mit WebGIS im Büro erfolgt eine durchgängige Unterstützung. Die Stärken des WebGIS-Moduls «GIS-PLAN Neophyt» liegen dabei insbesondere in seiner einfachen Bedienung. Mittels Tablett erfolgt die mobile Felderfassung mit GPS (Satellitenpositionierung). Mit Einbezug der bereits erfassten Daten ist eine langfristige Erfolgskontrolle sichergestellt.

Das Tool eignet sich natürlich auch für jegliche andere online Datenerfassung im Feld. Damit wird der mühsame Datenübertrag im Büro überflüssig, denn die Daten sind schon implementiert.

zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden